Zeitgeistliche


Ich las dieser Tage in den weitestgehend gleichgeschalteten Nachrichten, dass de Bundesregierung 35 Millionen gegen Rechts und 8 Millionen gegen Links ausgegeben habe. Wie viele Milliarden wohl schon gegen das Recht ausgegeben wurden?
Kirche, Staat und Medien täuschen den Menschen hohen Gerechtigkeitssinn mit glatten Zungen vor und dienen doch dem Zeitgeist dem alles unterworfen wird. Meinungsfreiheit ist nur scheinbar, böse Konsequenzen auf ehrliche Worte folgen schnell. Die teuflische Grausamkeit der Islamisten muss jeden Menschen eigentlich schockieren. Haben wir uns aber auch mal Gedanken über das Meer an Lügen, Verführungen und schlimmsten Auswüchsen gemacht die unsere Demokraten verursachen? Von wegen Meinungsvielfalt,, Pluralität usw.

Gottes Wort:

"Ihr habt gesagt: Wir haben mit dem Tod ein Bündnis geschlossen, wir haben mit der Unterwelt einen Vertrag gemacht. Wenn die Flut heran braust erreicht sie uns nicht; denn wir haben unsere Zuflucht zur Lüge genommen und uns hinter der Täuschung versteckt." Jesaja 28/15

Als besonders furchtbar empfinde ich die Lauheit und Liberalität unserer Geistlichen in allen Konfessionen, die ihre Predigten gar zu gerne mit einer Prise Sozialgetue schmackhaft machen wollen.

Die Zeiten spitzen sich immer dramatischer zu. Menschen sollten endlich Notgemeinschaften schließen,, die wir so bitter nötig haben.
Denn wir sind auf echten Trost angewiesen und sollten die vielen falschen Tröster fliehen. Wir leben in einem Meer von Rattenfängern und sind gar zu oft bereit ihren Argumenten, Verführungen und tödlichen Wegweisern willig zu folgen. Wo soll dieser Wahnsinn nur enden?

Die Geistlichen Weltweit machen sich in besonders schwerer Weise mitschuldig am Untergang so vieler Völker und Menschen.

Jesus spricht:
"Und weil die Missachtung von Gottes (schützenden) Geboten überhand nimmt, wird die Liebe bei vielen erkalten. Wer jedoch bis zum Ende standhaft bleibt wird gerettet." Matthäus Evangelium

Von der Hölle für unbußfertige Seelen spricht übrigens nicht in erster Linie das Alte sondern immer wieder das Neue Testament! Kaum sagt Jesus ein ernstes Wort schon stürzen sich unsere Theologen drauf um es lau und liberal umzuinterpretieren oder ganz zu verstecken.

Michael Brenner Neckargemünd