Wer mit ganzem Herzen sucht, der kann den Weg finden

IMG_1466.JPG

Ein Licht in der Dunkelheit
von PILGERER veröffentlicht am 20. DEZEMBER 2016

Die Welt um uns scheint immer dunkler zu werden. Irgendwie scheint es nur noch Schrecknisse und schlechte Nachrichten zu geben. Und vielleicht ist es auch tatsächlich so. Man hat den Eindruck, dass es keine Normalität mehr gibt. Die Menschen scheinen irgendewo verloren. Entweder in radikalen Ansichten oder aber in Konsum und Gleichgültigkeit. Sie finden den Weg nicht mehr.

Doch wer mit offenen Herzen sucht, der kann den Weg finden. Denn es gibt einen, der auch das kleinste Schäfchen wieder sucht. Einen, der der Weg ist und die Wahrheit und das Leben. Einen, der zwar eine Entscheidung fordert und Handeln, aber keine Verpflichtungen oder Zwänge. Einen der frei macht. Es gibt einen, der die müden und beladenen ruft, einen der die Seele erquickt.

Dieser eine ist JESUS! Er ist das helle Licht. Auf ihn müssen wir blicken. Wenn wir auf ihn unser Herz richten, dann wird alles gut. Er fordert nicht zu Hass und Töten auf. Er gibt uns auf Gott zu lieben – UND – unseren Nächsten wie uns selbst! Er bietet uns das Wasser des Lebens an, für umsonst. Von ihm müssen wir nichts kaufen. Wir müssen uns nur für ihn entscheiden, im kindlichen Glauben.

Ach Herr Jesus, diese Welt macht mein Herz schwer. Die Worte von Johannes gehen mir nicht mehr aus dem Kopf: „Es spricht, der dies bezeugt: Ja, ich komme bald! Amen. — Ja, komm, Herr Jesus!“

Ich weiß ich bin ein schlechter Diener, selbst gefangen in der Welt. Zwischen Arbeit, Familie und Gott. Aber ich weiß, dass Gott der einzige Weg ist, den ich gehen kann. Diese Welt ist dunkel, aber Jesus ist das Licht, dass die Herzen erleuchtet.

Ich habe hier noch einen Liedtext, der mich erfreut. Ich hoffe Euch erfreut der Text auch:

Im Advent, im Advent ist ein Licht erwacht

1. Im Advent, im Advent ist ein Licht erwacht,
und es leuchtet und es brennt durch die dunkle Nacht.
Seid bereit! Seid bereit! Denn der Herr aller Herren ist nicht mehr weit!
Seid bereit! Seid bereit! Ja, der Herr aller Herren, der uns befreit!

2. Im Advent, im Advent ist das Licht erwacht,
und es leuchtet und es brennt durch die dunkle Nacht.
Seid bereit! Seid bereit! Denn der König des Friedens ist nicht mehr weit!
Seid bereit! Seid bereit! Ja, der König des Friedens, der uns befreit

3. Im Advent, im Advent, ist das Licht erwacht,
und es leuchtet und es brennt durch die dunkle Nacht.
Seid bereit! Seid bereit! Gottes Sohn, unser Bruder, ist nicht mehr weit!
Seid bereit! Seid bereit! Gottes Sohn, unser Bruder, der uns befreit!

4. Denn es geht im Advent um ein heller Schein.
Wenn er leuchtet, wenn er brennt, wird er in uns sein.
Nicht mehr weit! Nicht mehr weit! Gottes Kind in der Krippe, das uns befreit!
Nicht mehr weit! Nicht mehr weit! Gottes Kind in der Krippe! Drum seid bereit!