Schuldentilgung in Ihrem Leben


Ist Ihnen schon einmal bewusst geworden, was im „Unser Vater“, das uns Jesus gelehrt hatte, an zentraler Stelle steht? Wissen Sie es auswendig oder müssen Sie nachschauen? Es geht um Schulden:

Und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unsern Schuldnern.
Matth. 6, 12

Ich glaube nicht, dass Jesus mit diesem Gebet eine Form der Liturgie schaffen wollte, sondern damit aufzeigen wollte, was die wichtigsten Bereiche im Gebetsleben sind. Wenn wir es aus diesem Blickwinkel betrachten, dann ist es für Gott wichtig, ein Augenmerk auf die Schulden zu haben. Ja, wenn wir den Satz genauer anschauen, dann will Gott, dass die Schulden verschwinden.

Es soll also keine Schuld zwischen den Menschen und Gott sein. Das gleiche ist auch zwischen den Menschen der Fall. Schulden belasten eine Beziehung. Da spielt es keine Rolle, ob man nun Schuldner oder Gläubiger ist. Wenn es um Geld geht will man entweder das Geld zurück oder man ist gegenüber dem Geldgeber befangen. Jesus ist gekommen, um uns in die Freiheit zu führen. Diese Freiheit ist nicht nur geistlich gemeint, sondern auch ganz handfest.

Die Schulden im „Vater Unser“ sind bestimmt nicht nur materieller Natur, sondern können auch eine moralische Natur haben. Wie auch immer die Schulden aussehen, wir müssen sich dieser Sache annehmen und die Angelegenheit bereinigen.

Ein interessanter Aspekt bringt das griechische Wort für vergeben hervor. So kann dieses Wort nicht nur mit vergeben, sondern auch mit wegnehmen oder entfernen übersetzt werden. Durch Jesu Tod am Kreuz wurden unsere Sünden (auch eine Form der Schuld) entfernt oder besser gesagt vernichtet. Wenn Gott die Schulden im geistlichen Bereich entfernt hat, dann kann Er es auch in materiellen Sachen machen.

Sie sind vielleicht gerade hoffnungslos verschuldet und wissen keinen Ausweg aus der Situation, dann können Sie jetzt eine Erfahrung machen, wie Gott in Ihre Situation eingreift. Erwarten Sie keine schnelle Lösung. Ihr Problem hat sich bestimmt über die Jahre angehäuft und so braucht es auch eine gewisse Zeit, um das Problem zu lösen. In der Lösung spielen Sie eine wichtige Rolle. Sie haben einen sehr wichtigen Beitrag zur Entstehung des Problems beigesteuert und nun braucht es auch eine Veränderung in Ihrem Verhalten, damit die Schuldentilgung durch Gott in Ihrem Leben wirksam werden kann.

Die Lösung zu Ihrer Schuldentilgung wird ganz individuell sein. Darum kann ich Ihnen keine Standardlösung anbieten. In der Bibel gibt es verschiedene Berichte, wie Gott die Schulden bei Menschen getilgt hat. Ich habe diese schon in anderen Posts erwähnt. Aus diesen Berichten kann man aber Prinzipien ableiten, die auch für Ihre Situation anwendbar sind. Diese vier Punkte sind die Hauptpunkte und sind sicher nicht abschliessend:

1. Vertrauen Sie Gott und nehmen Ihn beim Wort
2. Bitten Sie Gott um ein spezielles Wort für Ihre Situation
3. Geben Sie etwas für Sie Wertvolles weg (Gott wir zu Ihnen reden, was es sein soll)
4. Seien Sie geduldig und bleiben an der Sache

Wenn Sie diese Punkte einhalten, werden Sie Resultate sehen.