Jage nicht dem Reichtum nach


Die Sprüche in der Bibel sind voll von finanziellen Aussagen. Ich staune immer wieder über die grosse Weisheit, die in diesem Buch der Bibel zur Anwendung kommt. Man ordnet die Sprüche dem König Salomo zu. Gott hatte ihm gesagt, dass Er ihm einen Wunsch erfüllte. Salomo konnte sich somit alles mögliche wünschen. Darunter wäre sicher auch Gesundheit oder Reichtum oder Macht gefallen. Doch er hat sich Weisheit gewünscht und auch bekommen. Ich bin froh, dass er sich Weisheit gewünscht hat. So haben wir einen so grossen Schatz an Weisheit in der Bibel. Wusste Salomo eigentlich auf was er sich da eingelassen hatte oder kamen viele Einsichten punkto Reichtum und Weisheit erst später in seinem Leben?

Ich möchte Ihnen kurz einige Stellen aus den Sprüchen aufzeigen. Salomo zeigt uns auf, dass es gar nicht gut ist, wenn man Reichwerden an erster Stelle im Leben setzt.

4 Bemühe dich nicht, reich zu werden; da spare deine Klugheit!
5 Du richtest deine Augen auf Reichtum und er ist nicht mehr da; denn er macht sich Flügel wie ein Adler und fliegt gen Himmel.
Sprüche 23, 4-5

Spr 28,22
Wer habgierig ist, jagt nach Reichtum und weiss nicht, dass Mangel über ihn kommen wird.

Es gibt nun viele Menschen, die nun einen falschen Rückschluss in ihrem Leben machen. Salomo rät davon ab, reich zu werden, also ist reich sein auch nicht gut. Oder wenn man nicht die Absicht, reich zu werden, verfolgt, dann kann man auch nicht reich werden. Beide Rückschlüsse kommen aus einer falschen Betrachtungsweise, weil man nur eine Art kennt, wie man reich sein kann. Für mch ist diese Betrachtungsweise verständlich, da wir meistens ja nur diese Art von Reichwerden kennen.

Was viele Christen nicht kennen ist, dass durch die enge Beziehung zu Gott Sein Segen im Leben wirken kann. Dieser Segen macht auch reich. Doch dieser Segen wird oft im Leben blockiert und deshalb sieht man die Auswirkungen dieses Segens nicht.

Wie bereits geschrieben hat Salomo die Weisheit gewählt. Was für viele eine schlechte Entscheidung war, zeigte sich als sehr gute Wahl. Was nützt es schon, Weisheit zu haben? Sehr viel, denn die nächste Bibelstelle zeigt die Auswirkungen von Weisheit auf:

12 Ich, die Weisheit, wohne bei der Klugheit und weiss guten Rat zu geben.
13 Die Furcht des HERRN hasst das Arge; Hoffart und Hochmut, bösem Wandel und falschen Lippen bin ich Feind.
14 Mein ist beides, Rat und Tat, ich habe Verstand und Macht.
15 Durch mich regieren die Könige und setzen die Ratsherren das Recht.
16 Durch mich herrschen die Fürsten und die Edlen richten auf Erden.
17 Ich liebe, die mich lieben, und die mich suchen, finden mich.
18 Reichtum und Ehre ist bei mir, bleibendes Gut und Gerechtigkeit.
19 Meine Frucht ist besser als Gold und feines Gold, und mein Ertrag besser als erlesenes Silber.
20 Ich wandle auf dem Wege der Gerechtigkeit, mitten auf der Strasse des Rechts,
21 dass ich versorge mit Besitz, die mich lieben, und ihre Schatzkammern fülle.
Sprüche 8, 12-21

Vielleicht haben Sie bemerkt, dass Weisheit nicht nur mit guten Entscheidungen und Macht zu tun hat. Weisheit hat auch Auswirkungen auf den materiellen Bereich. Wieviele Entscheidungen werden aufgrund von finanziellen Aspekten gefällt? Geld ist kein guter Ratgeber, es lässt nur eine beschränkte Sicht der Dinge zu. Göttliche Weisheit hingegen bringt erstaunliche Resultate zustande. Wer sich darauf einlässt, wird auch materiell belohnt.