Gott in meinem Leben

in
IMG_1962.JPG

Quelle:http://web.archive.org/web/20130603160144/http://www.elfengrau.de:80/Inhalt/Nichtbrauchen.htm

 

"Gott - den brauch ich nicht - wofür denn?"

Viele Menschen haben meist noch keine eigenen Erfahrungen mit Gott gemacht,

sein Wirken noch nicht gesehen, ihre Türen sind noch zu.

Sie sind sich nicht bewusst, das alles von Ihm erschaffen wurde,

sondern glauben an alles mögliche und haben ihre eigenen Götzen.

Wir leben, als gäbe es kein Morgen - so scheint es, als bräuchten wir ihn nicht.

Doch ohne ihn gehen wir verloren und werden keine wirkliche Erfüllung erfahren

.Sondern immer rastlos auf der Suche sein nach Antworten jeglicher Art,

dies decken wir oft mit Alltäglichem zu.

Nur Er kann uns Ruhe geben, ein sinnvolles Leben und das ewige Dasein. 

"Woher weißt Du das es Gott gibt?"

Wie vielleicht auch Du, hab ich mich früher kaum mit Gott befasst, er war nicht wichtig für mich.

Aber ich hatte eine tiefe Sehnsucht in mir, die niemand und nichts erfüllen konnte, bis ich "aufwachte".

Seitdem erlebe ich Gott jeden Tag und kann ihn und sein Wirken auch oft sehen und in meinem Herzen ist Frieden. 

"Mir geht es gut, ich hab alles was ich brauche."

Schön - denn damit geht es Dir schon besser als vielen anderen Menschen.

Doch all diese Dinge sind nicht ewig - sie können von einem Tag auf den anderen vergehen.

Denn alles ist ein "Haschen nach dem Wind".

Ohne Gott würde es Dir nicht so gut gehen - denn Gott lässt die Sonne über alle scheinen, über die, die an ihn glauben - und auch über den anderen.

Er schenkt Heilung auch denen, die nicht an Ihn glauben.

Die wunderbare vielfältige Natur ist für alle sichtbar, die Luft zum Atmen - einfach alles Schöne was Du siehst. Ohne Ihn gäbe es weder Dich noch sonst irgendetwas auf dieser Welt.

"Ich glaube an mich, meine Familie/Partner/Freunde"

Menschen sind niemals für immer zuverlässig, Du kannst nicht in die Zukunft sehen.

Können sie Dir wirklich immer geben, was Du brauchst, was Du Dir wünscht? Sind sie immer für Dich da - jede Sekunde? Bist Du noch nie enttäuscht oder verletzt worden ?

Gott ist immer für Dich da, hört Dir immer zu, hilft Dir, legt Seine Hände schützend um Dich.

Er ist traurig, wenn es Dir nicht gut geht, Er freut sich, wenn Du Dich freust.

Er liebt Dich, mit all Deinen Stärken und Schwächen - ganz und gar.

Er versteht Dich, denn Er kennt Dein Herz. Er ist nicht vergänglich, sondern ewig.

"Ich glaube nur an das, was ich sehe"

Aha - und warum bist Du abergläubisch ? Liest Horoskope, bezweifelst nicht die Luft zum Atmen?

An vieles wird geglaubt, was weder beweisbar oder auch sichtbar ist.<br Oder kannst Du nachvollziehen, wie z.B. Dein PC funktioniert, Dein Handy ? Denk mal drüber nach.

Gott lebt und wirkt, all seine Schöpfung ist nicht selbstverständlich oder kommt aus dem Nichts

Vielleicht wirst Du erst verstehen, wenn Du "umgekehrt" bist, oder ein Wunder erlebst?

Jemand für ein Anliegen von Dir betet und es sich erfüllt ?

Ein wahrlich suchendes Herz wird Jesus finden, er klopft immer wieder bei Dir an.

"Was bringt mir Gott in meinen Leben ?"

Alles wonach sich der Mensch im tiefsten Inneren sehnt, absolute Liebe und Anerkennung, Sicherheit,

Zuverlässigkeit, Geborgenheit, Freude, Glück und so vieles mehr. Wenn Du die Tür öffnest für Gott, verändert sich Dein Leben.

Du brauchst nie mehr nach Antworten suchen, denn alle findest Du durch Gott.

Lasten fallen von den Schultern und Du brauchst Dir keine Sorgen mehr machen. 

Dies ist nicht nur meine wunderbare Erfahrung, sondern auch die vieler anderer, die diesen Weg gingen.

Schaue Dich hier um, dann wirst Du einiges erfahren,

wie wunderbar ein Leben sich verändert mit Gott.

Und nicht nur das - nach dem weltlichen Leben wartet eine wunderschöne neue Welt auf Dich.

"Wenn ich tot bin, ist sowieso alles vorbei"

Darf ich fragen, als was Du Dich definierst? Als Dein Körper, Deine Augen, Deine Ohren?

Woher kommen Deine Gefühle, Deine Individualität, Deine Gedanken ?

Glaubst Du, wenn Dein Körper stirbt, löst sich Deine Seele, Dein Geist in Luft auf ?

 Dein Körper wird zu Staub, wieder zu Erde - aber Dein Inneres, was Dich wirklich ausmacht?

Auch das geht wieder zum Ursprung zurück - zu Gott - oder zum Ort fern von ihm - genannt die Hölle.

"Himmel/Hölle sind doch nur Märchen der Kirche"

Es gibt nur zwei Wege, Du entscheidest Dich im Leben für Gott - oder gegen ihn

.Die Hölle ist der Ort, wo er fern ist, so wie Du es wolltest.

Denn Gott lässt Dir immer den freien Willen, Er wird Dich nicht zwingen, bei Ihm zu sein. 

Im Himmel bist Du bei Gott und Jesus, es wird Dir eine Wohnung von Jesus bereitet und alle Tränen werden getrocknet.

Es gibt kein Leid und keinen Schmerz mehr und Du bekommst einen neuen Körper.

Noch viel mehr wundervolle Verheißungen stehen in der Bibel.

Die Hölle wurde nicht von der Kirche erfunden, aber leider dazu genutzt, Menschen zu ängstigen.

Von ihr steht geschrieben in der Bibel, Jesus hat oft von ihr berichtet.

Jeder Mensch hat die freie Entscheidung, ob er bei Gott sein möchte oder nicht.

Man sollte sich aber schon bewusst sein, was diese Entscheidung bedeutet,

denn in der Hölle ist Gott fern und es gibt nichts Schönes mehr.

"Also dann nehme ich lieber Gott"

So einfach ist das nicht, alles muss aus dem Herzen kommen, kann nicht vorgeheuchelt werden.

Du kommst nicht in den Himmel, weil Du gute Taten tust, sondern weil Du an Jesus glaubst

.Er ist die Brücke zwischen der Trennung von Gott und Mensch.

Mit der Umkehr von Deinem bisherigen Leben und Dir in aller Offenheit,

kannst Du nur gewinnen - so viel kannst Du gewinnen und nichts verlieren.

 

Jeder Punkte bräuchte noch viel mehr Erläuterung, doch wollte ich damit erst mal einen Einstieg - einen Überblick geben.

Du bist nachdenklich geworden, möchtest erfahren, ob dies alles stimmen könnte?

Nehme Kontakt mit Gott auf, spreche zu ihm. Du brauchst dafür keine bestimmten Vorschriften oder Worte.

Sei einfach ganz ehrlich und erzähle ihm von Deinen Zweifeln, Gedanken - allem was in Dir vorgeht.



Es gibt sehr gute Bücher um weitere Fragen zu klären, mehr Informationen zu bekommen.

Manche finden eher Zugang durch gute Filme, auch dies ist eine Möglichkeit.

Für den Einstieg in die Bibel empfehle ich das Johannes-Evangelium.

Hast Du weitere Fragen und Gedankengänge, so kannst Du mir gerne schreiben

.Ich sende Dir auch gerne Empfehlungen zu Büchern und Filmen zu.

Dieser von mir geschriebene Text darf gerne weiter verwendet werden.

Aber bitte nach Nachfrage bei mir und immer mit Quellenangabe.