EMK weltweit: 300. Geburtstag von Charles Wesley

Charles_Wesley.jpg
Charles Wesley

Ueber 6000 Kirchenlieder hat Charles Wesley geschrieben und damit das Wesen der Evangelisch-methodistischen Bewegung seit ihrer Gruendung nachhaltig gepraegt. Auch im neuen deutschsprachigen Gesangbuch der EMK stammen 22 Lieder aus der Feder von Charles Wesley. Gestern jaehrte sich sein Geburtstag zum 300. Mal.

Charles Wesley, der als einer der groessten englischen Liederdichter gilt, wurde am 18. Dezember 1707 als 18. Kind einer Pfarrfamilie im englischen Epworth geboren. 1735 wurde er zum anglikanischen Pfarrer ordiniert.

Zusammen mit seinem Bruder John, den eigentlichen Gruender des Methodismus, war er ueber mehrere Jahre auf der Suche nach einem lebendigen Glauben. An Pfingsten 1738 sprachen ihn mehrere Bibelworte sehr persoenlich an, so dass er zur Gewissheit ueber seine Erloesung durch Jesus Christus gelangte.

Dabei spielten die Schriften Luthers ebenfalls eine wichtige Rolle.

Im Tagebuch von Charles Wesley finden sich immer wieder Hinweise darauf, dass das Singen im kirchlichen Gottesdienst wie auch in der privaten Andacht eine grosse Rolle spielte. Singen war fuer Charles Wesley Lebensaeusserung des Glaubens. Es war aber offensichtlich auch Therapie in dunklen Zeiten. Charles Wesley hat im Laufe seines Lebens mehrere Tausend Lieder verfasst. Diese trugen stark zur weltweiten Ausbreitung der methodistischen Bewegung bei. In der Anfangszeit des Methodismus waren unter den Gottesdienstteilnehmenden viele Menschen, die nicht lesen konnten. Durch die Lieder von Charles Wesley, die viele biblische Texte und Bilder aufnahmen, vermochten sie das Wesentliche des christlichen Glaubens im Gedaechtnis zu behalten. Indem sie diese Lieder immer wieder sangen, vergegenwaertigten sie sich das Evangelium immer wieder von neuem.
Quelle: EMK

Sprache: Deutsch

Noch keine Bewertungen vorhanden