Die Hand Gottes


Gottes Hand ist schützend!

Das Bewusstsein, dass Gott seine Hand über seine Kinder gelegt hat, ist eine tiefe Erfahrung des Glaubens, sodass du wie David sagen kannst: „Wenn tausend zur Linken und zehntausend zur Rechten fallen, ich werde stehen bleiben!“ Er kannte das Bewusstsein der Hand Gottes. Dieses Bewusstsein wird sehr stark zusammen mit unserem Glauben arbeiten, sodass wir mit einer ganz neuen Zuversicht in die Zukunft hineingehen können.

Gottes Hand ist befreiend!

Sie hat die Kraft, jedes Joch zu zerbrechen, wenn sie sich einem Menschen nähert. Der Feind versucht oft ein Joch auf uns zu legen, aber sogar geistliche Leiter oder religiöse Menschen können das tun. Wenn aber Gottes Hand näher kommt, wird sie jedes Joch zerbrechen. Dann werden wir die Freiheit Gottes ganz neu genießen.

Gottes Hand ist wegweisend!

Wir werden uns in unserem Leben daran gewöhnen müssen, die Hand Gottes zu spüren und sie im Geist wahrzunehmen. Wenn sie näher kommt, dann sollten wir ganz neu die Wege Gottes für unser Leben suchen, und wenn sie sich ein Stück entfernt, bedeutet es meist, dass wir uns vom vollkommenen Willen Gottes entfernt haben.

Diese starke schützende, befreiende und wegweisende Hand Gottes soll unser Leben begleiten. Wenn wir es zulassen, dann werden wir wie in Psalm 91 entdecken können: „Wer unter dem Schirm des Höchsten und unter dem Schatten des Allmächtigen sitzt, der sagt zum Herrn: Du bist meine Zuflucht.“

Such die Hand Gottes!

Ich glaube, dass wir Gottes Hand suchen müssen. Wir müssen Zeiten haben, in denen wir harren, harren auf Gott, bis wir seine schützende und befreiende Hand wieder im Geist sehen und uns unter sie stellen können. Dann wird unser Leben eine ganz neue Kraft haben, und wir werden alle Aufgaben, die Gott uns gibt, lösen können.

Sie ist da! Für uns!