Christus der Mitttler

in

Aus dem heutigen Losungstext:

Unser Heiland will, dass alle Menschen errettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Denn Gott ist EINER, und EINER ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus, der sich selbst gab als Lösegeld für alle. 1. Timotheus 2,4-6

JA! Nur Jesus ist die Brücke zu Gott. Der Hohepriester nach der Art Melchisedeks, welcher als einziger in der Lage ist uns und unsere Gebete in einen Wohlgeruch für Gott zu verwandeln. Der einzige, der in der Lage ist uns für Gott wohlgefällig zu machen!

Keine Tat, kein Heiliger, keine „Mutter Gottes“, keine Spende, kein anderer Mensch vermag dies zu tun. Nur Jesus allein! Danke Jesus! AMEN!

http://jesusundich.de/author/pilgerer

Jesus (der Sohn) wird Gott genannt!
Hebräer 1:8
“Aber zum Sohn sagt er, Gott, dein Thron währt von Ewigkeit zu Ewigkeit.”
Beachten Sie, dass Gott der Vater hier Jesus den Sohn, “Gott” nennt.

Kolosser 1:16
“Denn in ihm ist alles erschaffen worden, was im Himmel und auf der Erde lebt … alles wurde durch ihn und für ihn geschaffen.”
Dies lehrt, dass Jesus der Schöpfer aller Dinge ist und er selbst kein geschaffenes Wesen ist.

Johannes 1:1
“Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort.”
Dies ist eine klare Aussage, dass Jesus (das Wort) Gott ist.
Im 1. Timotheus-Brief wird der Herr Jesus als der eine Mittler vorgestellt.

«Gott ist einer, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus, der sich selbst gab als Lösegeld für alle» (1. Tim 2,5.6).

Der Herr Jesus kam als Mittler. So wie Er als Retter der «Heiland der Welt» ist (Joh 4,42; 1. Joh 4,14), so ist Er als Mittler der «Vermittler der Menschen». Ohne Ausnahme hat jeder die Möglichkeit, zu diesem Mittler zu kommen. Weil die Kluft zwischen uns Sündern und Gott von uns aus unüberbrückbar war, hat Er sie von seiner Seite aus überbrückt.

Er tat es durch die eine Person, die dazu geeignet war. Der Mittler musste ein Mensch sein. Das war der einzige Weg. Zudem musste Er sündlos sein, denn nur ein solcher konnte den Lohn der Sünde auf sich nehmen und die Sünden Vieler tragen. So hat der Herr Jesus als Mittler einerseits dem Wesen Gottes und anderseits den Bedürfnissen von uns Menschen voll und ganz entsprochen.

Er wusste um die Ansprüche Gottes, der heilig und gerecht ist, weil Er selbst Gott ist. Nur Er konnte sie befriedigen. Er wusste gleichzeitig, was wir Menschen nötig hatten, und auch darauf hat Er am Kreuz eine vollkommene Antwort gegeben.

So wie Gott «einer» ist, gibt es auch nur «einen Mittler».

Es greift die Ehre Gottes an, wenn man andere «Mittler» zwischen Gott und Menschen stellen will. Nicht Maria, nicht Engel und nicht sogenannte «Heilige» können diese Aufgabe übernehmen.

Es gibt nur einen Mittler – und das ist unser Herr und Heiland.