Über manche Dinge nur mit Gott reden


Es gibt aus meiner Sicht Dinge, die muss ich nicht mit anderen Menschen besprechen.
Ich habe schon etliche Dinge mit Menschen besprochen, erhoffte oder wünschte mir ein tröstdenes Wort oder einfach nur Zustimmung, Verständnis... Leider kam oft genau das Gegenteil davon. Ich wurde nicht mit tröstenden Worten in den Arm genommen, wie es mir gut getan hätte, sondern bekam verletztende Worte zu hören, z.B. weil meine Einstellung nicht okay sei oder ich nur jammern würde. Es ging oder geht mir in solchen Momenten einfach schlecht und ich weiß genau, es würde mir gut tun, wenn mich jemand umarmen und trösten würde. Bei manchen Dingen bin ich inzwischen geneigt, nicht mit Menschen darüber zu sprechen, weil ich nachher noch verletzter bin als vorher.
Ich habe überlegt, dass ich bestimmte Dinge nur mit Gott besprechen sollte. Es gibt Dinge, die meine Mitmenschen nicht verstehen, ich verstehe auch nicht jedes Problem meiner Mitmenschen und habe nicht für alles Verständnis. Aber Jesus weiß zum Glück ganz genau, wie ich mich fühle, was mich bedrückt, belastet, traurig macht und was genau ich in dem Moment brauche.
Er hört mir zu, tröstet mich, sorgt sich um mich, ist einfach da und teilt meinen Schmerz mit mir. Manche Themen sollte ich vielleicht nicht mehr mit anderen Menschen besprechen, die meine Lage und Situation ganz falsch oder gar nicht einzuschätzen wissen. Dinge, bei denen ich eine klare Antwort von Gott brauche statt menschlichen Rat, der mir womöglich nicht weiterhilft.
Es gibt Dinge, von denen ich meine, sie gehen andere Menschen nicht gerade etwas an, weil sie davon z.B. nicht betroffen sind. Es gibt Dinge, die ich ohne das Wissen anderer Menschen mit meinem himmlischen Vater besprechen können darf. Nicht umsonst bin ich ja meist alleine, wenn ich bete und es ist anders, als wenn ich mit einem Menschen rede. Wir müssen schon auch mit Menschen reden und uns austauschen, aber das Gespräch mit Gott lässt sich durch nichts ersetzen.