Schulden

Schuldentilgung in Ihrem Leben

Ist Ihnen schon einmal bewusst geworden, was im „Unser Vater“, das uns Jesus gelehrt hatte, an zentraler Stelle steht? Wissen Sie es auswendig oder müssen Sie nachschauen? Es geht um Schulden:

Und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unsern Schuldnern.
Matth. 6, 12

Erwarten Sie ein Wunder der Schuldentilgung

Im 5. Buch Mose gibt es eine grosse Auflistung was zum Segen und was zum Fluch gehört. Darunter finden wir auch das Leihen resp. Ausleihen von Geld. Wer nach den Geboten Gottes lebt wird reichlich Geld ausleihen. Wer nicht nach den Geboten lebt, dem wird folgendes „verheissen“:

Er (der Fremdling) wird dir leihen, du aber wirst ihm nicht leihen können; er wird der Kopf sein und du wirst der Schwanz sein.

5. Mose 28, 44

Menschliche Unmöglichkeit oder Gottes Möglichkeit in finanziellen Dingen

In meinem letzten Post habe ich geschrieben, dass Gott etwas gegen Schulden hat. Bedeutet dies nun, dass Schulden Sünden sind. Das kann man so nicht sagen. Doch wenn Gott etwas gegen Schulden hat, dann bedeutet dies auch, dass Er etwas besseres gibt. Gott ist kein Miesmacher. Dies kann uns zwar so vorkommen, weil wir nur eine beschränkte Sicht der Dinge haben. Unser Denken und unsere Lebensweise sind geprägt von Grenzen und Einschränkungen. Ein kleines Beispiel: wie kommt Geld in Ihr Leben?

Raus aus den Schulden

Am letzten Mittwoch habe ich in der Rundschau vernommen, dass jeder dritte Jugendliche verschuldet ist. Hauptsächlich wird das Geld im Ausgang oder für Kleider ausgegeben. Weiter wurde im Bericht erwähnt, dass die Jugendlichen keinen Bezug zum Geld haben. Sie wissen nicht woher das Geld kommt und was es für einen Wert hat. Zudem wird es den Jugendlichen leicht gemacht um an einen Kredit heranzukommen. Meistens werden diese Kredite für Verbrauchs- und Luxusgüter gebraucht.

Heute will man alles sofort haben und riskiert dabei in die Schuldenfalle zu tappen. Meine Eltern

Schuldentilgung auf biblische Art

Vielleicht kennen Sie die Geschichte aus der Bibel, Die Tempelsteuer war fällig und Petrus kam zu Jesus, weil er nicht wusste wie er sie zahlen sollte. Schliesslich folgte der Jünger Jesus nach und hatte somit keine Zeit um Geld zu verdienen. Seine Situation war nicht besonders einfach. Er folgte seiner Berufung und musste auf sein regelmässiges Einkommen verzichten. Nun kommt er noch mit einer Steuerschuld in Verzug.

Biblische Finanzprinzipien - Freiheit erleben in Finanzen

Hier wird in kürze ein Blog entstehen über Biblische Finanzen, Finanzielle Freiheit erleben, Verwalterschaft, "Wie komme ich aus den Schulden heraus". Hier wird das Tabu über Geld gebrochen Es ist ein sehr interessantes Thema. Es ist das Jüngerschaftsthema nummer 1, aber auch sehr vernachlässigtes Thema. Jesus hat mehr über Finanzen gepredigt als über den Himmel.

Schuldentilgung dank Ölvermehrung

Gott kann Schulden begleichen. Er kann zwar nicht Geld vom Himmel regnen lassen, weil Er sonst ein Geldfälscher ist, denn für die Herstellung des Geldes ist unsere Notenbank verantwortlich. Gott ist viel praktischer als wir manchmal denken. So auch in dieser Begebenheit aus der Bibel:

Inhalt abgleichen