Saat

Ohne Einlage kein Bezug

Stellen Sie sich vor, Sie gehen auf irgendeine Bank und wollen eine Summe Geld abheben. Der Kassier fragt nach Ihrem Namen und der Kontonummer. Ihren Namen können Sie angeben, nicht aber die Kontonummer. Der Kassier schaut im Computer nach dem Konto, das auf Ihren Namen lautet. Leider findet der Kassier kein solches Konto. Daher können Sie beim Kassier auch kein Geld beziehen.

Im Bund mit Gott

Haben Sie gewusst, dass Sie in einem Bund mit Gott stehen? Falls Sie noch nicht darin sind, dann können Sie immer noch in diesen Bund eintreten.

Ihre Geberhaltung bestimmt Ihr „Einkommen“

Die Sprüche Salomos sind eine wahre Fundgrube von Aussagen über Finanzen. Ich lese diese Sammlung oft durch und immer wieder erstaunen mich die Weisheiten, die darin enthalten sind. Die folgende Bibelstelle gibt einen Aspekt der Saat und Ernte wieder:

Einer teilt reichlich aus und hat immer mehr; ein andrer kargt, wo er nicht soll, und wird doch ärmer. Wer reichlich gibt, wird gelabt, und wer reichlich tränkt, der wird auch getränkt werden.
Sprüche 11, 24-25

Das Gesetz der Saat und Ernte

In der Bibel wird oft von Gottes
Königreich gesprochen. Nun was ist Gottes Königreich? Ist es einem
Land oder Nation zu vergleichen wie etwa das Vereinigte Königreich
auf den britischen Inseln. Lange hatte ich das Konzept eines
Territoriums. Somit müsste das Königreich Gottes der Himmel sein.
Doch Jesus hat gesagt, dass das Königreich oder Himmelreich mitten
unter uns ist. Nun das Konzept eines Territoriums ist nicht falsch,
doch wir dürfen es noch weiterfassen. Das Reich Gottes ist auch dort

Inhalt abgleichen