Sünde

Der Sündenfall

Gott ist alles-das-was-ist. Außer ihm gibt es überhaupt nichts. Also ist alles Geschaffene innerhalb von Gott.

Damit erfolgt eine Unterscheidung, nämlich zwischen dem Ungeschöpflich-Schöpferischen (und das wird allgemein unter Gott verstanden), das ewig ist und dem Geschaffenen, das dem Wechsel unterliegt, und damit zeitlich ist.

Ungefähr mit dem 25. Psalm gebetet

(Un-) mögliches Gebet
Allein bin ich, die Angst packt mich im Nacken und ich sitze im Dreck. – So sieht es aus bei mir, guter Gott. Aber ich will dir etwas vorrechnen. Erstens: mit der Angst nimmt auch meine Sehnsucht nach dir zu. Du weisst ja, die Not lehrt einen beten. Und zweitens: Ich möchte dich fragen, ob du mir den richtigen Weg weisen könntest. Im Grunde genommen kenne ich ihn ja schon und ich frage spät danach. Aber du musst zugeben: noch ein Pluspunkt.
Damit komme ich zum Dritten: Jugendsünden, Übertretungen, meine Schuld, Gleichgültigkeit und die vielen Minuspunkte.

Alle Dinge dienen uns zum Genuss

Ist Reichtum Sünde? Oder müssen Christen arm sein? Dies sind Fragen, die ich immer wieder auf eine neue Art in diesem Blog beantworten will. Wenn Reichtum Sünde sein soll, wieso ist er nicht in den Zehn Geboten aufgeführt. Wenn Reichtum eine Gefahr wäre, dann müsste er doch explizit in der Bibel als Sünde deklariert werden. Ich konnte nirgends in der Bibel einen stichfesten Hinweis finden. Dafür bringt Paulus einen anderen Aspekt nämlich, dass Gott reichlich gibt:

Das ist eine gute Frage

Abstract: 
Es gibt im Leben keine Zufälle. Alles läuft nach einem Plan. Darum ist Ihnen dieses Büchlein auch nicht zufällig in die Hände gefallen. Es stehen Dinge drin, die Ihrem ganzen Leben eine völlig neue Richtung geben können. Wie denn? Weil Ihnen hier gezeigt wird, wie Sie Vergebung der Sünden und Frieden mit Gott bekommen und nicht erst dann sicher sein können, dass Sie im Himmel ein Zuhause haben, wenn Ihr Leben auf der Erde vorbei ist. Ich versuche auf einige Fragen zu antworten, die Sie vielleicht lange mit sich herumgetragen haben. Es sind Fragen, die jeder vernünftige Mensch haben sollte. Nehmen Sie sich also einige Augenblicke Zeit und lesen Sie diese Seiten aufmerksam durch. Die letzte Antwort ist die alles Entscheidende. Wenn Sie den Schritt tun, der dort beschrieben wird, werden Sie für den Rest Ihres Lebens – und noch länger – dankbar sein.
Bild zur Predigt: 
Das ist eine gute Frage
Autor/Quelle
Quelle: 
Bibelstellen:

Das tat Gott

Abstract: 
Ein evangelistisches Buch, das sich gerade zur Weitergabe an solche richtet, die sich als »religiös« bezeichnen, aber kein klares biblisches Evangelium kennen. Es stellt die Grösse der göttlichen Gnade vor und erklärt, wie der grosse Gott durch den stellvertretenden Tod seines Sohnes das Problem der Sünde gelöst hat. Auch der Gegensatz zwischen Gesetz und Gnade kommt ausführlich zur Sprache. Die völlige Unmöglichkeit, durch gute Werke etwas zur Errettung beitragen zu können, wird deutlich herausgestellt. Als gebundenes Buch mit vielen Fotos und Grafiken ein ideales Geschenk für Krankenbesuche etc.
Bild zur Predigt: 
Das tat Gott
Autor/Quelle
Quelle: 
Bibelstellen:

Der gute Kampf des Glaubens

Abstract: 
Spurgeon dokumentiert mit seinen Auslegungen alttestamentlicher Texte, dass Kämpfen allein nicht genügt, sondern dass es dabei recht zugehen muss, wie die Bibel sagt. Der feurige Prediger entlarvt mit klarer Sprache Sünde als Sünde und nennt Gnade Gnade. Ob er gegen Irrtum und Lauheit oder für die Wahrheit streitet: Seine Waffenrüstung ist jeden Herzschlag lang das Wort Gottes. Themen dieses aufrüttelnden Buches sind u.a.: »Noahs Arche und die Flut«, »Moses Entscheidung«, »Familienreform oder Jakobs zweiter Besuch zu Bethel«, »Keine Schonung«, »Der Mann, dessen Hand erstarrte« und »Gereifter Glaube – dargestellt durch die Opferung Isaaks«.
Bild zur Predigt: 
Der gute Kampf des Glaubens
Autor/Quelle
Quelle: 
Bibelstellen:
Inhalt abgleichen