Finanzen

Vertrauen Sie Gott!

Noch letzte Woche haben Finanzexperten gesagt, dass es nun wieder aufwärts gehen könnte. Der Finanzplan in den USA wurde gutgeheissen, doch die Wall Street war skeptisch. Gestern haben wir wieder einmal einen schwarzen Montag gehabt und auch heute schliesst die Schweizer Börse im Minus. Die Frage stellt sich: „Wo führt das hin?“ Wollen Sie eine Antwort von mir? Ich kann Sie Ihnen nicht geben. Als Einzelner haben wir keinen Einfluss auf die Finanzmärkte, doch wir haben einen grossen Einfluss auf uns selbst.

Finanztipp in wirtschaftlich schlechter Lage

Wenn wir die Geschichte von Isaak anschauen, dann würden wir heute sagen, dass es wirtschaftlich nicht gut ausschaut. Tatsächlich war eine Hungersnot ins Land gekommen. Andere Bibelübersetzungen reden von Teuerung. Wenn die Lebensmittel knapp werden, dann gehen die Preise in die Höhe. Darum ist eine Hungersnot immer auch eine Zeit der Teuerung. In diesem Jahr konnten wir schon viele Schlagzeilen lesen, dass die Lebensmittel teurer wurden. Der Preis für Reis schnellte in gewissen Ländern in die Höhe. In anderen Ländern ist es Brot. Auch Europa und die Schweiz bekommt die Teuerung mit.

Der Herr, Ihr Versorger

Heute steht auf der Titelseite von .ch
in grossen Buchstaben: Finanzkrise kostet Tausende von Jobs in der
Schweiz. Wie reagieren Sie auf eine solche Meldung? Entlassung kann
in der heutigen Zeit jeden treffen. Haben Sie Angst, wenn Sie so
etwas lesen? Es macht einen grossen Unterschied, ob ein Gedanke der
Angst hochkommt oder ob Sie tatsächlich Angst haben. Gedanken der
Angst können immer wieder kommen. Wir haben zwei Möglichkeiten
darauf zu reagieren: 1. Wir akzeptieren diesen Gedanken und denken

Reiche Männer in der Bibel 1 – Hiob

Meinen ersten Beitrag über reiche
Männer in der Bibel möchte ich Hiob widmen. Das ist der Mann, dem
es so dreckig ging. Ihm wurde alles genommen, was er besass. Fast
wollte ich schreiben, dass Gott es ihm weggenommen hat, doch das
stimmt überhaupt nicht. Die Tradition behauptet immer wieder, dass
Gott ihm alles weggenommen hat. Dies alleine auf der Aussage von
Hiob:

Der Herr hat’s gegeben, der Herr
hat’s genommen; der Name des Herrn sei gelobt!

Das Gesetz der Saat und Ernte

In der Bibel wird oft von Gottes
Königreich gesprochen. Nun was ist Gottes Königreich? Ist es einem
Land oder Nation zu vergleichen wie etwa das Vereinigte Königreich
auf den britischen Inseln. Lange hatte ich das Konzept eines
Territoriums. Somit müsste das Königreich Gottes der Himmel sein.
Doch Jesus hat gesagt, dass das Königreich oder Himmelreich mitten
unter uns ist. Nun das Konzept eines Territoriums ist nicht falsch,
doch wir dürfen es noch weiterfassen. Das Reich Gottes ist auch dort

Gesegnet, um ein Segen zu sein

Schon im ersten Kapitel der Bibel können wir lesen, dass Gott segnet. Das Wort Segen, Segnung oder segnen finden wir über die ganze Bibel verteilt in einer grossen Häufigkeit. In der heutigen Zeit ist leider dieses Wort zu einer Bedeutungslosigkeit, ja sogar zu einer Floskel verkommen. Im Englischen wünscht man einer Person sei gesegnet, wenn diese Person niesen musste. Wir sagen gerne einem Mitchristen: „Gott segne Dich.“ Damit wollen wir dieser Person einfach etwas sehr Positives mitteilen. Doch der Segen ist etwas kraftvolles und machtvolles.

Inhalt abgleichen