Finanzen

Die Kreditfalle

Wo man hinschaut wird man mit Werbung für Kleinkredite bombardiert. Anscheinend gibt es nichts einfacheres als einen solchen Kredit zu bekommen. Die Anbieter übertreffen sich gegenseitig in der Geschwindigkeit bis ein Kredit ausbezahlt wird. So bietet ein Anbieter den Kredit in 30 Minuten nach Anfrage an, während ein anderer vier Stunden benötigt.

Wir kaufen Ihr Altgold!

Wenn ich so die Zeitungen durchlese, dann fällt mir auf, dass sehr viele Altgold kaufen wollen. In letzter Zeit herrscht ein richtiggehender Boom. Wenn man die Edelmetallpreise anschaut, dann weiss man, dass es nicht von ungefähr kommt. Die Börse kriselt und der Goldpreis steigt stetig. Zur Zeit ist der Goldpreis auf einem sehr hohen Niveau. Klar ist man in dieser Situation versucht, aus einem Goldverkauf Kapital zu schlagen. Beim Goldhändler muss man sich genau umschauen, denn die Ankaufspreise können stark variieren.

Bibel und reiche Männer, Teil 1

In der christlichen Tradition bedeutet Reichsein und Christsein ein Widerspruch. Dies ist ein Grund für mich, darüber zu schreiben was die Bibel über Reiche spricht. Zu Beginn möchte ich mit einem bekannten Gleichnis beginnen. Es ist in Lukas Kapitel 12 aufgeschrieben:

Reiche Männer der Bibel – David

In meiner Serie über reiche Männer in der Bibel möchte ich jetzt über David schreiben, der ein sehr bewegtes Leben hatte.
Wenn ich Sie fragen würde, was eine typische Aussage über David sein könnte, dann wäre es sicher die Tatsache, dass er König war. Doch er war nicht in eine Familie mit königlicher Abstammung geboren, weil es vermutlich ein solches Königreich zur Zeit seiner Geburt nicht gegeben hatte. Darum ist es wichtig, seinen Werdegang etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Gesegnet um ein Segen zu sein

Im Schöpfungsbericht in der Bibel lesen wir, dass Gott uns Menschen nach seinem Bild geschaffen hat. Das bedeutet, dass wir Aehnlichkeiten mit Gott haben (nicht zu verwechseln mit der gleichen Stellung). So gesehen hat Gott uns Fähigkeiten gegeben, die es uns ermöglichen, seinen Willen zu befolgen. Oder anders gesagt, dass wir bei Gott abschauen können, wie wir „funktionieren“ sollen oder welche Taten für uns das Beste ist, damit es uns in allen Bereichen unseres Lebens gut geht.

Richtige Priorität und Reichtum

1 Halleluja! Wohl dem, der den HERRN fürchtet, der grosse Freude hat an seinen Geboten!
2 Sein Geschlecht wird gewaltig sein im Lande; die Kinder der Frommen werden gesegnet sein.
3 Reichtum und Fülle wird in ihrem Hause sein, und ihre Gerechtigkeit bleibt ewiglich.
Psalm 112, 1-3

„Geld verdirbt den Charakter“

Sicher kennen Sie diesen Ausspruch: „Geld verdirbt den Charakter“. Sie begründen diese Aussage zum Beispiel mit Herr Müller, der kürzlich zu einer grossen Menge Geld kam und sich nun wie ein umgekehrter Handschuh benimmt. Früher war er der nette Nachbarn, doch heute stolziert er durch die Strasse, zeigt, was er hat und grüsst nicht mehr. Er scheint nun etwas besseres als unsereins zu sein. Darum haben die Leute wieder einmal einen Beweis, dass Geld wirklich den Charakter verdirbt. Auch viele Christen denken so und daraus ergeben sich fatale Konsequenzen.

Gott will, dass es uns an Geist, Seele und Leib gut geht

Immer wieder wird gesagt, dass Jesus arm war und dass wir als seine Nachfolger auch arm sein sollen. Eine der beliebtesten Stelle, die wohlmeinende Zeitgenossen anführen, ist die Aussendung der Jünger zu zweien.

Darum lasst uns die eine Erwähnung dieses Geschehnis in voller Länge lesen.

Luk. 10

10, 1 Danach setzte der Herr weitere zweiundsiebzig Jünger ein und sandte sie je zwei und zwei vor sich her in alle Städte und Orte, wohin er gehen wollte,

Gehorsam ist die Währung im Reich Gottes

Wir können hier auf der Erde in zwei Wirtschaftssystemen leben. Vielleicht ist Ihnen diese Tatsache nicht bewusst. Das eine Wirtschaftssystem kennen wir. Das sehen wir jeden Tag. Als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber arbeiten wir täglich darin und als Konsument beziehen wir Leistungen, die wir gegen Geld bezahlen.

Die Bibel nennt das Himmelreich oder das Reich Gottes, das man ebenfalls als ein Wirtschaftssystem sehen kann. Dieses Reich ist sehr schwer sichtbar und das macht die Bibel auch klar, denn sie sagt, dass es mitten unter uns ist oder aber auch mitten in einem Mensch.

Schuldentilgung in Ihrem Leben

Ist Ihnen schon einmal bewusst geworden, was im „Unser Vater“, das uns Jesus gelehrt hatte, an zentraler Stelle steht? Wissen Sie es auswendig oder müssen Sie nachschauen? Es geht um Schulden:

Und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unsern Schuldnern.
Matth. 6, 12

Inhalt abgleichen