Weblog von Grace

Wenn das Leben nicht fair ist...

Ist das Leben fair? Mit Sicherheit nicht!

Auch wenn es mir selbst eigentlich grade sehr gut geht, bekomme ich genug in meinem Umfeld mit, um zu diesem etwas frustrierenden Schluss zu kommen.

Und da ist man als Christ natürlich gleich gefragt; „Warum?“ – „Wo ist Gott, wenn…?“
Lustig ist dabei aber immer: Wenn etwas Schlimmes passiert, heißt es sofort „Warum lässt Gott das zu?“ Dann wird mit dem großen, beschuldigenden Zeigefinger auf Ihn gezeigt. Dann ist Er schuld!

Von Gott den Alltag verändern lassen

Ich habe eine spannende Beobachtung gemacht...!

Seit einiger Zeit versuche ich wieder, eine früher liebgewonnene "Tradition" neu aufleben zu lassen: Nämlich morgens vor dem Verlassen der Wohnung ein wenig in der Bibel zu lesen und zu beten.

Ursprünglich hatte ich damit angefangen, weil ich eben jeden Tag ein bisschen Zeit mit Gott verbringen wollte und der Morgen die Zeit ist, die noch am berechenbarsten ist.
Während ich meinen Kaffee trinke, lese ich 1 - 2 Kapitel in der Bibel, mache mir ein paar Gedanken zu der Stelle und sage Gott, was mir grade so durch den Kopf geht.

Ein Segen sein - total klasse!

in

Seit einigen Wochen geht es mit der Beziehung zu Gott endlich wieder bergauf. Es ist nicht mehr nur ein theoretisches Kopfding sondern das alte Gefühl kehrt wieder zurück. Ich merke wieder, wie ich nicht nur mit der Wand rede, wenn ich bete und wie auch Feedback auf das kommt, was ich zu Ihm sage! Total super.

Was mich im Moment besonders begeistert, ist dass ich ganz oft Gelegenheit habe, andere zu ermutigen;

Hallo :-)

Hi du da draußen ;-)

Bevor ich loslege, wollt ich erstmal hallo sagen.
Ich fange diesen Blog an, um meine Gedanken und Erlebnisse rund um den Glauben festzuhalten und zu teilen.

Ein paar Eckdaten: ich bin 82er Baujahr, seit 2004 Christ und habe leider schon eine ziemliche Wüstenzeit hinter mir, von der ich mich aber grade erhole!

Lieben Gruß!
Grace

Inhalt abgleichen