epgosson

Zersorg Dich nicht !

Zersorg Dich nicht!

 "Don\'t worry - be happy!". Dieser Song war vor einigen Jahren in aller Munde. Sorge dich nicht, sei fröhlich. Aber das ist leichter gesagt, als getan.

 Was tun, wenn uns das Wasser scheinbar bis zum Hals steht? Wenn wir schon morgens ins schwarze Loch fallen und eigentlich gar nicht aufstehen möchten? Weil Ebbe auf dem Konto herrscht und die Miete schon wieder nicht bezahlt werden kann. Weil nach drei Monaten ernsthafter Suche immer noch kein Job in Sicht ist. Weil bei der Routineuntersuchung beim Arzt doch was gefunden wurde.

Der "schwierige" Jesus

Der "schwierige" Jesus

 Im Neuen Testament finden wir die eine oder andere Begebenheit, die so gar nicht in das Bild passt, das wir in der Regel von Jesus haben. Wenn wir auf solche Passagen stoßen, gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder, die Bibel irrt sich an dieser Stelle, oder wir verstehen etwas falsch beziehungsweise gar nicht.

Abgestempelt

Abgestempelt

Einen anderen abzustempeln, das ist leicht und schnell gemacht, und wir alle können das. Von anderen abgestempelt zu werden, das ist schwer zu ertragen, lang anhaftend, und wir alle kennen das.

 In der eigenen Betroffenheit bleiben wir unter den Stempeln, Etiketten, Urteilen, Vorurteilen und Wertungen, die uns andere Menschen aufdrücken.

Gläubige aufbauen - Wie man in Christus wachsen kann

Drei Kräfte gestalten uns: Was Gott in uns wirkt, was das tägliche Leben in uns wirkt und was wir selbst in uns wirken.

Eins der Cartoons, die ich als Kind gern ansah, war Popeye. Das Große an Popeye war, dass man immer wusste, wie die Handlung ablief. In jeder Episode nahm Popeyes Freundin, Olivenöl, einen gewissen Charakterfehler Popeyes, der sie ärgerte, aufs Korn. Zum Beispiel, dass er nicht tanzen konnte oder dass er nach ihrem Geschmack nicht glatt genug rasiert war.

Deine Berufung ist heilig

Deine Berufung ist heilig

 Gott hat einen Plan für dein Leben

Jeder Christ ist ein Jünger - oder er ist kein Christ (Apg. 11,26). Und jeder Jünger hat eine göttliche Berufung (Joh. 15,16), nicht nur eine allgemeine, den Missionsbefehl (Mt. 28,18-20), sondern auch eine ganz konkrete persönliche Bestimmung.

 Gottes Wort bezeichnet die Gemeinde als einen Leib, an dem jedes Glied seine bestimmte Funktion hat (1. Kor. 12,12-31).

Leben aus dem Tod

Leben aus dem Tod

 Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben Übergegangen. Joh 5, 24

Am Berg der Entscheidung

Am Berg der Entscheidung

Wir können uns mit einem brennenden Dornbusch zufrieden geben und uns über die ersten Begegnungen mit dem übernatürlichen Gott freuen.

Der moderne Mensch in der Sackgasse

Der moderne Mensch in der Sackgasse

 Der Mensch hat das Bestreben, sich selbst zum Maßstab aller Dinge zu machen. Es fällt ihm schwer, Autoritäten über sich zu dulden, die ihn mit verbindlichen Wertmaßstäben und Normen konfrontieren. Er selbst will bestimmen, was richtig und falsch ist. Die Vorstellung von der Existenz eines Gottes, der über richtig und falsch entscheidet, wird mehr und mehr als Entmündigung und Bevormundung empfunden.

Hast Du Gott Gefragt ?

Ich habe Gott gefragt...

Ich fragte Gott, warum ich nicht reich bin.

 Er hat mir einen Mann gezeigt mit dem Reichtum von tausend Königen, doch dieser Mann war einsam, ohne jemanden zu haben, mit dem er hätte teilen können.

 Ich fragte Gott, warum ich nicht schön bin.

 Er zeigte mir eine Frau, von der man sagt, sie sei schöner als alle anderen Frauen, aber ihre Eitelkeit hat sie entstellt.

Worte fürs Leben!

Worte fürs Leben!

 Gott hat in seinem Wort die Antwort auf alle möglichen Lebenslagen:

                Vielleicht sagst du: „Das ist unmöglich!“

Gott sagt: „Was bei Menschen unmöglich ist, ist möglich bei Gott.“ (Lukas 18,27)

                 Oder du sagst: „Ich bin müde und kann nicht mehr!“